Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG-Beratungsangebot: Unternehmerinnen in Entwicklungsländern stärken

Pressemitteilung vom 17.12.2019 / DEG

Neue Märkte für lokale Finanzinstitute

Frauen in Entwicklungsländern stärken und zugleich neue Märkte für lokale Finanzinstitute erschließen: Das ist Ziel eines neuen Beratungsangebotes der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH. Das "Gender Smart Opportunity Assessment" unterstützt lokale Finanzinstitute dabei, Produkte und Dienstleistungen für die weibliche Zielgruppe zu entwickeln. "Die Institute können so in bisher wenig erschlossene Märkte expandieren, ihre Kundenbasis ausweiten und vielfach ihre Gewinne erhöhen. Frauen wiederum profitieren als Unternehmerinnen, die verbesserten Zugang zu Krediten bekommen, als Arbeitnehmerinnen, die mehr Beschäftigungsmöglichkeiten finden sowie als Konsumentinnen, die passgenaue Angebote nutzen können", so Christiane Laibach, Sprecherin und designierte Vorsitzende der Geschäftsführung der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH.

Drei Pilotvorhaben mit DEG-Kunden

Das "Gender Smart Opportunity Assessment" wurde bereits in drei Pilotvorhaben mit DEG-Kunden umgesetzt: bei dem mexikanischen Leasingfinanzierer MEGA – Operadora de Servicios Mega, der Zanaco Bank Plc in Sambia sowie dem indonesischen Finanzdienstleister Indosurya. Ein Beraterteam führte dazu Interviews mit Beschäftigten und Management vor Ort, besuchte Filialen und Kunden und verglich die Leistungen der Institute innerhalb der Branche. Im Ergebnis erhielten alle drei DEG-Kunden Empfehlungen, wie sie weibliche Zielgruppen noch besser erreichen können.

Beim Leasingfinanzierer MEGA zeigte sich, dass es im Marktsegment der Leasinggesellschaften bislang wenig weiblich geführte Unternehmen im Portfolio gibt. Zu den Empfehlungen gehörte daher die Ansprache von Sektoren mit einem hohen Anteil von Unternehmerinnen, etwa Restaurants oder Weingüter, sowie von Firmen, die sich mit ihrem Angebot gezielt an Frauen richten.

Mexikanischer Leasingfinanzierer startet Aktionsplan

MEGA hat dieses Potenzial erkannt: "Wir haben einen Aktionsplan ausgearbeitet, um die Empfehlungen umzusetzen. Frauen zu stärken, war uns schon immer ein Anliegen. Die Daten aus dem Assessment untermauern nun auch die wirtschaftliche Notwendigkeit. Der Wettbewerb in Mexiko ist hart und wir wollen unseren Marktanteil ausbauen, indem wir uns als führendes Finanzinstitut für Unternehmerinnen positionieren", betonte CEO Ignacio Gonzalez zum Abschluss des Assessments. Vorteilhaft ist auch, dass für Leasingfinanzierungen keine Sicherheiten benötigt werden, so dass sie für viele Unternehmerinnen in Frage kommen.

Innerhalb der nächsten drei Jahre will MEGA den Anteil weiblich geführter Unternehmen im Portfolio deutlich auf 40 Prozent steigern. Dazu gibt es Zielvorgaben für regionale Niederlassungen und Kundenberater. Auf Basis der Empfehlungen führt MEGA zudem weitere Marktforschungen durch, um die spezifischen Bedürfnisse von Unternehmerinnen zu ermitteln und Produktideen zu entwickeln, die auf diese Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Weitere Informationen

Business Support Services der DEG

Kontakt

DEG-Pressestelle

Anja Strautz

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de