Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG eröffnet Büro in Nigeria

Pressemitteilung vom 08.11.2019 / DEG

Nigeria gehört zu den größten afrikanischen Volkswirtschaften. Rund ein Viertel der Wirtschaftsleistung Subsahara-Afrikas entsteht hier. In dem mit 200 Millionen zumeist jungen Menschen bevölkerungsreichsten Land Afrikas hat sich in den letzten Jahren eine wachsende Mittelschicht mit zunehmender Kaufkraft entwickelt. In der Wirtschaftsmetropole Lagos hat die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH nun ein Büro eröffnet, das als Regionalbüro die DEG-Aktivitäten im westafrikanischen Raum gebündelt betreut.

Standort Lagos wird Regionalbüro für Westafrika

Mit diesem Ausbau des Standortes trägt die DEG der strategischen Bedeutung Rechnung, die Nigeria und die Region Westafrika für die weitere Entwicklung des Kontinents haben. „Mit dem Regionalbüro in Lagos setzen wir ein Zeichen für das Potential dieser afrikanischen Schlüsselregion. Als Partner privater Unternehmen wollen wir hier nachhaltige Entwicklung voranbringen. So tragen wir dazu bei, dass qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden, die Perspektiven gerade auch für junge Menschen bieten“, betonte DEG-Geschäftsführerin Monika Beck anlässlich der Eröffnung in Lagos.

Dr. Stefan Traumann, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Lagos, unterstrich: „Das neue Regionalbüro der DEG wird die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland, Nigeria und der Region Westafrika fördern, daher begrüßen wir es sehr, dass die DEG Lagos als Standort für eine eigene Vertretung ausgesucht hat. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, gerade auch in Bezug auf deutsche Unternehmen, die sich hier engagieren möchten.“

Mehr Finanzierung und Beratung für private Unternehmen

Die DEG bietet insbesondere mittelständischen Unternehmen auf sie zugeschnittene Finanzierungslösungen und Beratung etwa bei der Umsetzung von internationalen Umwelt- und Sozialstandards. In Nigeria beläuft sich das DEG-Portfolio aktuell auf rund 140 Mio. EUR. Eines der finanzierten Unternehmen ist der Gebäckproduzent Beloxxi, ein 1994 gegründetes Familienunternehmen.

In Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Kunden Access Bank hat die DEG in Lagos außerdem einen „German Desk – Financial Support and Solutions“ eingerichtet, eine zentrale Anlaufstelle für deutsche Mittelständler und ihre lokalen Kunden. Unterstützt von der örtlichen Auslandshandelskammer werden dort seit 2017 Bankdienstleistungen und Finanzierungsmöglichkeiten aus einer Hand angeboten.

Das Westafrika-Portfolio der DEG hat ein Volumen von rund 650 Mio. EUR. So hat die DEG kürzlich ihre erste Finanzierung für eine lokale Bank in Côte d’Ivoire, die NSIA Banque Côte d’Ivoire S.A., zugesagt.

DEG-Präsenz an 21 Standorten weltweit

Die Repräsentanz in Lagos ist der fünfte DEG-Standort in Afrika, wo sie außerdem in Accra (Ghana), Nairobi (Kenia), Johannesburg (Südafrika) und seit 2018 in Abidjan (Côte d‘Ivoire) präsent ist. Insgesamt ist die DEG in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa an aktuell 21 Standorten vertreten – inklusive der Zentrale in Köln. Als Tochter der KfW nutzt sie darüber hinaus das Netzwerk der rund 80 Außenbüros der KfW Bankengruppe mit.

Weitere Information

DEG-Büro Lagos

Kontakt

DEG-Pressestelle

Barbara Schrahe-Timera

Telefon

+49 (0) 221 4986 1855

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de