Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG-Finanzierung kurbelt Einzelhandel in Aserbaidschan an

Pressemitteilung vom 30.07.2019 / DEG

Langfristiges Darlehen für Araz Supermarkets LLC

Verbraucher in Aserbaidschan können bald von einem verbesserten Einzelhandelsangebot profitieren: Einer der führenden Supermarktbetreiber des Landes, Araz Supermarkets LLC (Araz), erweitert seine Lagerkapazitäten. Für diese Investition stellt die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH Araz ein langfristiges Darlehen in Höhe von 5 Mio. EUR bereit. Co-Investor ist die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die weitere 5 Mio. EUR investiert.

Vergrößerte und verbesserte Lagerkapazität

Mit den Darlehensmitteln wird Araz ein zentrales Distributionszentrum nordöstlich der Landeshauptstadt Baku errichten und seine Lagerkapazitäten von 12.600 m2 auf 42.600 m2 ausbauen. Vorgesehen sind dort auch ein Kühllager für frische und gefrorene Produkte sowie eine Bäckerei. Bessere Einflussmöglichkeiten auf die Lieferkette sowie auf das kurzfristige Betriebskapital sollen die Wirtschaftlichkeit insgesamt steigern.

Araz will das neue Lager nach einem Bewertungssystem für umweltfreundliches Bauen zertifizieren lassen, beispielsweise nach dem anerkannten britischen Zertifizierungssystem BREEAM. Zu den Beurteilungskategorien gehören Energieeinsparungen, Wassereffizienz und das Recycling von Baumaterialien.

Wichtiger Arbeitgeber mit mehr als 4.000 Beschäftigten

Die ersten Araz Supermärkte wurden 2011 in Aserbaidschan eröffnet, zunächst in Baku. Mittlerweile betreibt das Unternehmen mehr als 120 Märkte in allen Regionen des Landes, sowohl unter eigenem Namen als auch als Franchisenehmer unter der Marke „SPAR“. Mit rund 4.000 Beschäftigten ist Araz ein wichtiger Arbeitgeber in dem Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Zentralasien. Im Zuge der anstehenden Erweiterung werden weitere direkte und indirekte Arbeitsplätze geschaffen.

Mit einer Verkaufsfläche von landesweit rund 80.000 m2 ist Araz ein wichtiger Vertriebspartner für große internationale Marken in Aserbaidschan. Die Supermärkte bieten Konsumgüter des täglichen Bedarfs an. In einem Land, das noch weitgehend von so genannter Basarwirtschaft geprägt ist, haben Verbraucher künftig auch in ländlichen Regionen eine verbesserte Auswahl. Darüber hinaus profitieren sie von Preistransparenz sowie höheren Service- und Qualitätsstandards.

Die DEG ist seit Beginn der 2000er Jahre in Aserbaidschan aktiv und hat dort Investitionen im lokalen Finanzsektor sowie im verarbeitenden Gewerbe finanziert.

Weitere Informationen

Kontakt

DEG-Pressestelle

Anja Strautz

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de