Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG fördert Mobilität in Myanmar

Pressemitteilung vom 25.10.2018 / DEG

Wachstumskapital für Motorradvermieter Rent2Own

Mobilität ist für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes eine wichtige Voraussetzung. Dies gilt umso mehr für ländlich geprägte Regionen. So leben etwa in Myanmar zwei Drittel aller Beschäftigten auf dem Land. Um die Mobilität dort zu verbessern, finanziert die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH das Unternehmen Rent2Own, das in Myanmar Motorräder bereitstellt. Die DEG unterstützt das Wachstum des Unternehmens mit Eigenkapital in Höhe von bis zu 4 Mio. US-Dollar. Weitere Investoren sind der von Incofin verwaltete Impact Fonds agRIF sowie Daiwa PI Partners Co. Ltd., eine Beteiligungsgesellschaft der Daiwa Securities Group Inc.

Rent2Own bietet als erstes Unternehmen im Land die Möglichkeit, Motorräder flexibel anzumieten. Zu den Leistungen zählen auch die Wartung und Versicherung der Motorräder. Die schnelleren Transportmittel ermöglichen den Nutzern höhere Einkünfte: So können Kleinbauern etwa ihre Waren flexibler anbieten und höhere Preise erzielen.

70.000 Vertragsabschlüsse in zwei Jahren

Rent2Own ist seit Beginn seiner Geschäftstätigkeit im Jahr 2016 auf Wachstumskurs. Mit landesweit 34 Filialen und 424 Verkaufspunkten richtet sich das Unternehmen vorrangig an die ländliche Bevölkerung. Rund 70.000 Kunden hat Rent2Own bereits die Anmietung eines Motorrads ermöglicht, ein Fünftel davon Frauen. Mehr als 90 Prozent der Kunden können sich das Motorrad im Anschluss an den Mietvertrag mit den dadurch erzielten Einkünften kaufen.

Beitrag zu Marktentwicklung und lokalem Einkommen

"Mit dem Engagement unterstützen wir ein innovatives junges Unternehmen dabei, weiter zu wachsen. Zudem tragen wir dazu bei, dass Kleinunternehmer in Myanmar mobiler werden und so Einkünfte für sich und ihre Familien erzielen können", so Monika Beck, Mitglied der Geschäftsführung der DEG.

Philippe Lenain, Vorstandsvorsitzender von Rent2Own, ergänzt: "Zweifellos nutzen nahezu alle unsere Kunden ihr Motorrad, um Einkommen zu erzielen. Unsere internen Umfragen zeigen aber auch, dass direkt an zweiter Stelle “die Kinder in die Schule bringen“ genannt wird. Darum ist es uns wichtig, unsere Präsenz in Myanmar auszubauen, und die DEG-Finanzierung spielt dabei eine entscheidende Rolle."

Derzeit arbeiten rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Rent2Own. Das Unternehmen trägt zur Marktentwicklung bei und erwirtschaftet lokales Einkommen. Im Laufe der kommenden Jahre soll die Belegschaft deutlich auf rund 1.800 wachsen.

Langfristiges Kapital ist in Myanmar derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Die Finanzierung für Rent2Own ist das zweite Investitionsvorhaben der DEG in dem Land. 2015 sagte sie ein langfristiges Darlehen in Höhe von 19,8 Mio. US-Dollar für die Errichtung und den Betrieb von Mobilfunk-Sendemasten durch die Irrawaddy Green Towers Ltd zu.

Kontakt

DEG-Pressestelle

Anja Strautz

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de