Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG fördert Ausbildungsinitiative in Afrika

Pressemitteilung vom 10.07.2018 / DEG

Knauf International GmbH baut Schulungszentren in Ägypten, Algerien, Ghana, Nigeria, Tansania und Tunesien. Ko-Finanzierung durch die DEG.

Um Menschen Perspektiven zu geben, sind Arbeit und Einkommen eine entscheidende Voraussetzung. Das gilt gerade auch in den afrikanischen Ländern mit ihrer jungen, wachsenden Bevölkerung. Hier setzt eine Afrika-Initiative der Knauf International GmbH und der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH an: Geplant ist der Aufbau von insgesamt acht Schulungszentren für Trockenbau in sechs afrikanischen Ländern: Ägypten, Algerien, Ghana, Nigeria, Tansania und Tunesien. Die DEG kofinanziert das Projekt mit rund 2,3 Mio. EUR aus Mitteln des develoPPP.de-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Knauf investiert weitere 2,8 Mio. EUR.

Das deutsche Familienunternehmen Knauf zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Baustoffen und Bausystemen mit Produktionsstätten oder Vertriebsorganisationen in über 80 Ländern. Auch in den Ländern der Afrika-Initiative ist das Unternehmen bereits aktiv.

Trockenbau-Schulungszentren in sechs afrikanischen Ländern

„Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Knauf tragen wir dazu bei, dass Menschen eine Ausbildung absolvieren können, die ihnen eine berufliche Perspektive in ihrem Heimatland ermöglicht. Zugleich profitieren die Partnerländer von qualifizierten lokalen Fachkräften, die für eine Weiterentwicklung des Bausektors sorgen“, sagte Christiane Laibach, Sprecherin der DEG-Geschäftsführung.

„Der Aufbau der Schulungszentren unterstreicht neben den Investitionen in Produktionswerke das langfristige und nachhaltige Engagement von Knauf in diesen Ländern. Afrika ist für Knauf eine Region von strategischem Interesse für die kommenden Jahre“, ergänzte Alexander Knauf, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Die Wirtschaft in vielen afrikanischen Ländern ist auf Wachstumskurs, ebenso der Bausektor. Jedoch mangelt es an Know-how und gut ausgebildeten Fachkräften. In den geplanten Schulungszentren vermittelt Knauf theoretisches und praktisches Wissen in der Trockenbautechnik. Die Module richten sich an Jugendliche ohne Ausbildung ebenso wie an Studierende, Bauhandwerker, Architekten und Lehrkräfte. Je nach Zielgruppe umfassen die Inhalte beispielsweise physikalische, chemische und bautechnische Grundlagen, Einbau von Decken und Wänden, Schall- und Brandschutz oder auch Arbeitssicherheit.

Kofinanzierung aus develoPPP.de-Mitteln

Im Rahmen der Initiative sollen insgesamt 12.000 Menschen innerhalb von drei Jahren geschult sowie knapp 2.000 Arbeitsplätze direkt und indirekt geschaffen werden.

Die DEG hat bereits mehrere Investitionen des Unternehmens Knauf begleitet. Im Anschluss an die afrikanischen Schulungszentren sind ähnliche Initiativen im Nahen Osten und in Lateinamerika vorgesehen. Auch dort sollen Trockenbau-Schulungszentren entstehen.

Weitere Informationen

Kontakt

DEG-Pressestelle

Kämmergasse 22

50676 Köln

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de