Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Nordirak: Schulungszentrum für Trockenbautechnik eröffnet

Meldung vom 12.11.2019 / DEG

Nach Jahren des Krieges sind die Menschen im Irak von Normalität noch weit entfernt: Der Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur wird Jahre in Anspruch nehmen. Gleichzeitig mangelt es der Baubranche an gut ausgebildeten Fachkräften und aktuellem Know-how.

Trainingscenter Irak

Das deutsche Baustoffunternehmen Knauf hat nun im nordirakischen Erbil ein Schulungszentrum für Trockenbautechnik eröffnet. Die DEG kofinanziert das Zentrum aus Mitteln des develoPPP.de-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Im Schulungszentrum vermittelt Knauf theoretisches und praktisches Wissen in der Trockenbautechnik. Die Module richten sich an Jugendliche ohne Ausbildung ebenso wie an Studierende, Bauhandwerker, Architekten und Lehrkräfte. Insgesamt sollen 1.200 Menschen innerhalb von zwei Jahren geschult sowie knapp 120 Arbeitsplätze direkt und indirekt geschaffen werden. „Besonders bemerkenswert ist, dass eine Vielzahl der Trainingsteilnehmer aus Syrien kommt. Unsere Trainings eröffnen den Menschen bessere Beschäftigungsaussichten im Irak bzw. perspektivisch beim Wiederaufbau in ihrem eigenen Land“, so Dr. Alexander Schütz, Geschäftsführer der Knauf Engineering.

Das Schulungszentrum in Erbil ist Teil einer breiten Ausbildungsoffensive von Knauf, der DEG und dem BMZ. Der DEG Beitrag in der ersten Phase mit insgesamt neun Trainingszentren in sechs Ländern beträgt 2,3 Mio. EUR. Knauf investiert weitere 2,8 Mio. EUR.

Gemeinsam mit der DEG wurden bereits Ausbildungszentren u.a. in Algerien, Georgien, Ghana, Irak (Bagdad), Kasachstan und Usbekistan eröffnet. Zehntausende Handwerker wurden in den vergangenen Jahren ausgebildet und verbesserten damit ihre Chancen auf dem lokalen Arbeitsmarkt. Viele von ihnen haben wiederum selbst Handwerksbetriebe gegründet und weitere Arbeitsplätze geschaffen.

Kontakt

DEG-Pressestelle

Kämmergasse 22

50676 Köln

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de