Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG-kofinanzierte Ausbildungsstätte in Ghana eröffnet

Meldung vom 12.02.2019 / DEG

Anlässlich des German African Business Summit in Ghana hat Isabel Knauf, Gruppengeschäftsführerin und Gesellschafterin der Knauf Gruppe gemeinsam mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und Christiane Laibach, Sprecherin der DEG-Geschäftsführung, am 11. Februar 2019 in Accra ein neues Schulungszentrum der Knauf Gruppe eröffnet.

Knauf Trainingscenter, Ghana, Minister Müller; Laibach

Das neue Schulungszentrum bietet auf einer Fläche von rund 600 m² bis zu 800 Ausbildungsplätze im Jahr. Dort wird neben der theoretischen Ausbildung großer Wert auf die Vermittlung von praktischen Kenntnissen gelegt: So lernen die Auszubildenden, wie unterschiedliche gipsbasierte Baustoffe verarbeitet werden. Die Schulungskurse richten sich sowohl an Architekten und Bauingenieure als auch an die Handwerker auf den Baustellen.

Kombinierte Schulungen in Theorie und Praxis

Isabel Knauf betonte bei der Eröffnung in Ghana: „Afrika ist für Knauf eine strategische Wachstumsregion für die kommenden Jahre. Die Schulungszentren sind dabei ein integraler Bestandteil des erfolgreichen Marktauftritts. Sie bereiten den Boden für weitere Investitionen von Knauf in lokale Produktionsstätten.“

„In Accra ist ein neues, vorbildlich ausgestattetes Trainingszentrum entstanden. Junge Menschen werden vor Ort beruflich qualifiziert und stehen im Anschluss dem ghanaischen Bausektor als dringend benötigte Fachkräfte zur Verfügung. Diese Initiative unterstützt und begleitet die DEG mit ihrer Afrikaexpertise sehr gern“, so Laibach.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller erklärte: „Die jungen Menschen in Ghana brauchen Ausbildung und Jobs. Nur so finden sie eine Perspektive in ihrer Heimat. Genau hier setzt unser Ausbildungszentrum mit der Firma Knauf an. Die beruflich top qualifizierten Ghanaer helfen so auch, ihr Land weiter aufzubauen und seine Entwicklung voranzubringen.“

Das Projekt wird finanziert von Knauf und kofinanziert durch die DEG aus Mitteln des develoPPP.de Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Das Schulungszentrum in ist Teil einer großangelegten gemeinsamen Ausbildungsoffensive von Knauf, der DEG und dem BMZ in Ländern wie Nigeria, Tansania, Ägypten, Algerien, und Tunesien. Im Rahmen der Initiative ist geplant, 12.000 Menschen innerhalb von drei Jahren zu qualifizieren.

Die DEG hat bereits mehrere Investitionen des Unternehmens Knauf begleitet. Neben den afrikanischen Schulungszentren sind ähnliche Initiativen im Nahen Osten und in Lateinamerika vorgesehen. Auch dort sollen Trockenbau-Schulungszentren entstehen.

Gute Ausbildung - bessere Perspektiven

In Algerien haben bereits 8.000 Auszubildende ein Training im Knauf-Schulungszentrum absolviert.

Video ansehen

Kontakt

DEG-Pressestelle

Kämmergasse 22

50676 Köln

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de