Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

DEG fördert Ausbildung im Irak

Meldung vom 07.12.2015 / DEG

Im Irak fehlt es für den Wiederaufbau des Landes neben Investoren vor allem an Know-how und gut ausgebildeten Fachkräften. Nun hat das deutsche Familienunternehmen Knauf, einer der führenden europäischen Hersteller von Baustoffen auf Gipsbasis, ein Trainingscenter für Trockenbau in Bagdad eröffnet. Dort sollen jährlich mindestens 300 irakische Handwerker sowie 200 Architekten und Ingenieure im Trockenbau ausgebildet werden.
Dies schafft Zukunftsperspektiven für junge Menschen – ein wesentlicher Faktor bei der Bekämpfung von Fluchtursachen. Für die Integration der Ausbildung wurde mit der Bagdad Universität, auf deren Gelände sich das Trainingscenter auch befindet, ein Kooperationsvertrag über 25 Jahre abgeschlossen.

Anlässlich der offiziellen Eröffnung, an der Isabel Knauf, der irakische Minister für Höhere Bildung
Dr. Hussein Al Shahrestany, der Präsident der Universität Bagdad Prof. Dr. Ala Abd al Husien Abd al Rasool sowie der deutsche Botschafter Ekkehard Brose teilnahmen, konnten den ersten Absolventen bereits ihre Abschlussurkunden übergeben werden.

Die DEG kofinanzierte das Vorhaben ihres langjährigen Partners Knauf aus Mitteln des develoPPP.de-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Der deutsche Botschafter Ekkehard Brose, der irakischer Minister für Höhere Bildung Dr. Hussein Al Shahrestany, der Präsident der Universität Bagdad Prof. Dr. Ala Abd al Husien Abd al Rasool sowie Isabel Knauf bei der Eröffnung.
Ekkehard Brose, Dr. Hussein Al Shahrestany, Prof. Dr. Ala Abd al Husien Abd al Rasool sowie Isabel Knauf (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Trainingcenters

Kontakt

DEG-Pressestelle

Kämmergasse 22

50676 Köln

Telefon

+49 (0) 221 4986 1474

Fax

+49 (0) 221 4986 1843

E-Mail

presse@deginvest.de