Karteiordner mit verschiedenen Aufschriften

    Unsere Standards

    Mit unserem Engagement setzen wir uns aktiv dafür ein, internationale Umwelt- Sozial-, und Corporate-Governance-Standards zu etablieren und zu verbreiten. Dazu zählt, sorgfältige Umwelt- und Sozialprüfungen vorzunehmen und die Umsetzung vertraglich vereinbarter Aktionspläne durch die Unternehmen eng zu verfolgen. Darum kümmert sich bei der DEG ein Team von erfahrenen Experten, unterstützt von externen Spezialisten. Sie stellen bei jedem Vorhaben sicher, dass Menschenrechte beachtet, faire Arbeitsbedingungen geboten werden und umweltbewusst gehandelt wird.

    Hier finden Sie Informationen zu unserer Arbeitsweise und zu den von uns angewendeten Richtlinien auf einen Blick:

    DEG-Ausschlussliste

    Die gemeinsame EDFI-DEG-Ausschlussliste listet die Aktivitäten und Bereiche auf, in denen die DEG und die europäischen Entwicklungsfinanzierer (EDFI) grundsätzlich nicht investieren.

    DEG-Ausschlussliste

    DEG-Umwelt- und Sozialrichtlinie

    Die Unterstützung einer nachhaltig zukunftssicheren Entwicklung sehen wir als unsere gesellschaftliche Verantwortung. Sie steht im Zentrum unseres Geschäftsauftrages. Die DEG-Umwelt- und Sozialrichtlinie definiert die Grundsätze für die Umwelt- und Sozialverträglichkeit aller DEG-Aktivitäten.

    DEG-Umwelt- und Sozialrichtlinie

    Corporate Governance

    Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir an der Förderung einer guten Corporate Governance. Rechte und faire Behandlung von Minderheiteneigentümern, interne Kontrollprozesse, Transparenz sowie die Funktionsweise des Aufsichtsrates spielen dabei eine zentrale Rolle. Den Rahmen für unser Handeln bilden dabei die OECD Principles und der "Corporate Governance Development Framework".

    Mehr erfahren

    EDFI Erklärung zur Klima- und Energiefinanzierung

    Als Mitglied des EDFI-Netzwerks (Association of European Development Finance Institutions) setzen wir uns für den Abbau fossiler Brennstoffe und für die Mobilisierung von privatem Kapital für die Klimafinanzierung ein, in Übereinstimmung mit dem Pariser Abkommen und hohen Standards zur Offenlegung von Klimarisiken (TCFD).

    EDFI Statement on Climate and Energy Finance

    Extractive Industries Transparency Initiative

    Die KfW Bankengruppe - vertreten durch die DEG - ist Fördermitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI). EITI ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Regierungen, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft, der darauf abzielt, dass die Rohstoffeinnahmen nachvollziehbar in die öffentlichen Haushalte der jeweiligen rohstoffreichen Entwicklungsländer gelangen und für nachhaltige Entwicklung eingesetzt werden.

    Extractive Industries Transparency Initiative

    IFC Performance Standards

    Die DEG wendet bei all ihren Finanzierungen die IFC Performance Standards inklusive der dazu gehörigen Richtlinien zu "Enviromental, Health and Safety" an. Die von der International Finance Corporation (IFC) entwickelten IFC Performance Standards sind in der internationalen Entwicklungsfinanzierung der am weitesten verbreitete Beurteilungsmaßstab. 2012 wurden die Standards überarbeitet, sie beinhalten seitdem auch umfassende Menschenrechtsaspekte, die in allen acht Performance Standards verankert sind.

    IFC Performance Standards

    ILO Kernarbeitsnormen

    Bei allen Investitionsvorhaben überprüft die DEG die Einhaltung von Arbeitnehmerrechten – etwa ob Arbeitszeiten und Sicherheitsstandards den Anforderungen der International Labour Organization (ILO) entsprechen.

    ILO Kernarbeitsnormen

    Menschenrechtserklärung

    Mit der "Grundsatzerklärung der KfW und ihrer Tochterunternehmen zu Menschenrechten und zu ihrer Menschenrechtsstrategie" wurde die seit 2008 bestehende Menschenrechtserklärung abgelöst. Damit wird die Unternehmensgruppe den Ansprüchen der internen und externen Stakeholder der KfW sowie den Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) gerecht.

    Menschenrechtserklärung

    Operating Principles for Impact Management

    Die "Operating Principles for Impact Management" geben einen einheitlichen Standard für das Management von "Impact Investments" vor, also von Investitionen, die neben finanzieller Rendite auch soziale oder ökologische Wirkungen erzielen. Die Unterzeichner der "Principles" sind verpflichtet, jährlich offenzulegen, inwieweit die Prinzipien im Investitionsprozess umgesetzt und erreicht wurden.

    DEG Disclosure Statement 2024 (nur auf Englisch)
    Operating Principles for Impact Management
    Blue Mark Verifier statement 2021