Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

develoPPP.de

develoPPP.de richtet sich an Unternehmen, die sich langfristig in Entwicklungs- und Schwellenländern engagieren und dabei ihr unternehmerisches Engagement nachhaltig gestalten wollen. Die DEG bietet als eine von drei Durchführungsorganisationen dieses Förderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) an. Das BMZ stellt hierfür öffentliche Mittel bis zu einer Höhe von EUR 200.000 und maximal 50 Prozent der Projektkosten zur Verfügung. Diese sogenannten Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft können bis zu drei Jahre dauern und in den unterschiedlichsten Branchen und Themen angesiedelt sein.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, develoPPP-Projekte, die einen herausragenden entwicklungspolitischen Nutzen erzielen, als sogenannte Strategische Entwicklungspartnerschaften besonders zu fördern. Strategische Projekte werden mit einem Partnerunternehmen in einem oder mehreren Entwicklungs- und Schwellenländern durchgeführt. Das Gesamtvolumen des Projektes (öffentliche und private Beiträge) beträgt mindestens 750.000 EUR. Der öffentliche Förderbeitrag liegt dabei bei mehr als 200.000 EUR (maximal 50 Prozent der Projektkosten).

Was bietet die DEG

Die DEG ist Ihr Partner bei der Strukturierung eines develoPPP.de-Projektes und bietet kompetente, umfassende Beratung in allen Phasen des Projekts. Gleichzeitig profitieren Sie vom umfassenden Know-how der DEG bei langfristigen Investitionsfinanzierungen sowie von der Erfahrung mit weiteren Förderprogrammen. Seit dem Beginn des Programms im Jahr 1999 hat die DEG mehr als 700 develoPPP.de-Projekte weltweit mitfinanziert.

Ablauf

Viermal pro Jahr werden develoPPP.de-Ideenwettbewerbe durchgeführt. Interessierte Unternehmen können ab sechs Wochen vor Ende eines jeden Quartals bis zum Einsendeschluss des jeweiligen Wettbewerbs (31.03., 30.06., 30.09., 31.12.) Projektvorschläge bei der DEG einreichen.

Nach Ablauf der Frist beurteilt die DEG anhand festgelegter Bewertungskriterien, welche Projekte in Frage kommen und informiert die Unternehmen bis vier Wochen nach Ende des Einsendeschlusses über das Ergebnis. Bei positiver Entscheidung erarbeiten Unternehmen und DEG ein ausführliches Projektkonzept.

Geltungsbereich

Teilnehmen können deutsche und europäische Unternehmen sowie Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern, an denen in der EU registrierte Unternehmen oder europäische Staatsangehörige mindestens 25 Prozent der Unternehmensanteile halten. Verbände, Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen, Auslandshandelskammern oder eingetragene Vereine sind zwar selbst nicht antragsberechtigt, können grundsätzlich jedoch als Projektpartner des antragstellenden Unternehmens an developPPP.de-Projekten mitwirken. Der regionale Geltungsbereich umfasst die Entwicklungs- und Schwellenländer entsprechend der geltenden "DAC-Liste der Entwicklungsländer und -gebiete".

Voraussetzungen für eine Mitfinanzierung

develoPPP.de-Projekte folgen den allgemeinen entwicklungspolitischen Vorgaben der Bundesregierung. Ein öffentlicher Beitrag im Rahmen von developPPP.de wird nur geleistet, wenn:

  • der private Partner das develoPPP.de-Projekt ohne den öffentlichen Partner nicht durchführen würde,
  • das develoPPP.de-Projekt nicht gesetzlich erforderlich ist,
  • durch das develoPPP.de-Projekt ein angemessener volkswirtschaftlicher, entwicklungspolitischer Nutzen für das Entwicklungsland entsteht, der über den betriebswirtschaftlichen Nutzen des privaten Partners hinausgeht,
  • mit der Durchführung des develoPPP.de-Projektes noch nicht begonnen wurde, es sei denn, es werden nachträglich zusätzliche entwicklungspolitisch relevante Elemente aufgenommen.

Anforderungen an antragstellende Unternehmen

Für develoPPP.de-Projekte qualifizieren sich deutsche und andere europäische Unternehmen, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation die Finanzierbarkeit eines Projektes gewährleisten und seine Nachhaltigkeit sicherstellen. Entsprechend muss das Unternehmen:

  • eine Million Euro Jahresumsatz vorweisen
  • zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen
  • und drei operative Geschäftsjahre vorweisen.

Finanzieller Beitrag aus develoPPP.de

Pro Projekt können bis zu 200.000 Euro aus dem develoPPP.de-Programm zur Verfügung gestellt werden. Das Unternehmen muss mindestens 50 % der Projektkosten selbst übernehmen. Es ist für die Realisierung des Projektes in finanzieller, inhaltlicher und personeller Hinsicht verantwortlich. Die DEG unterstützt das Unternehmen in allen Phasen des develoPPP.de-Projektes durch kompetente und länderspezifische Beratung.

Kontakt

DEG

Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Förderprogramme/ Beratung

Kämmergasse 22

50676 Köln

Deutschland

Telefon

+49 (0) 221 4986-1476

Fax

+49 (0) 221 4986-1472

E-Mail

developpp@deginvest.de

Projektbeispiele

Innovative Gewächshäuser für Südafrika

Obst, Gemüse und Energie ernten: Zwei Brandenburger Unternehmen haben innovative Gewächshäuser entwickelt, die all dies leisten. Die DEG kofinanziert eine Trainings- und Demonstrationsanlage in Südafrika aus Mitteln des develoPPP.de-Programms.

Weiterlesen

Vietnam: App für nachhaltige Lieferketten

Kleinbauern erhalten Zugang zu einer App mit der sie die nachhaltige Produktions- und Lieferkette ihrer Erzeugnisse nachweisen können. Die DEG kofinanziert das Vorhaben aus Mitteln des develoPPP.de-Programms.

Weiterlesen