Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Ein Gemüseproduzent aus Peru

Das tropische Klima und die Gebirgskette der Anden wirken an der gesamten Küste Perus wie ein natürliches Gewächshaus: Ideale Anbaubedingungen für Nutzpflanzen wie Spargel, Mangos, Artischocken und Avocados. Das peruanische Unternehmen Virú Group baut hier seit mehr als 20 Jahren Gemüse und Obst an. Virú verarbeitet einen Großteil der Ernte direkt und vertreibt die frischen, konservierten und gefrorenen Lebensmittel selbst.

Das Unternehmen beschäftigt über 7.500 festangestellte Mitarbeiter auf seinen Feldern und in acht Produktionsstätten in den Tälern von Sullana, Virú, Tarapoto und Chincha. Die Beschäftigten stammen aus den umliegenden Gemeinden. Rund die Hälfte von ihnen sind Frauen.

Virú setzt gezielt auf die Weiterbildung seiner Mitarbeiter und bietet zahlreiche Schulungsmöglichkeiten. Diese umfassen neben technischen Trainings wie etwa die Wartung von Maschinen auch Schulungen zu Mitarbeiterführung und Kommunikation. Virú zahlt zudem überdurchschnittlich hohe Löhne, betreibt eigene medizinische Zentren für die Mitarbeiter und bietet eine kostenlose Kinderbetreuung.

Seit 2013 stellte die DEG Virú zwei langfristige Darlehen bereit. Mit der Finanzierung konnte Virú die Anbauflächen für Spargel und Avocados ausbauen und eine neue Verpackungsanlage für Avocados errichten. Zudem beriet die DEG das Unternehmen zu Ressourcen- und Energieeffizienz und unterstützte ihren Kunden bei der Entwicklung einer Wasseraufbereitungsanlage.

Weitere Informationen

Warum wir mit der DEG zusammenarbeiten

Yoselyn Malamud, Geschäftsführerin des peruanischen Gemüseproduzenten Viru S.A., berichtet.

Video anzeigen (3:35 Min.)