Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Eva Worminghaus

Trainee: Risikomanagement und Finanzcontrolling

Für mich stand fest, dass ich mein Wissen als Mathematikerin irgendwann dafür nutzen wollte, "etwas Gutes zu tun". In welcher Form das genau sein würde, wusste ich bis zu meinem Masterabschluss nicht.

Durch mein entwicklungspolitisches Engagement an der Uni bin ich auf das Konzept von ethischen Banken aufmerksam geworden und während eines Praktikums auch auf den KfW- Konzern und die DEG in Köln - was für ein Zufall. Da ich sehr gerne zurück nach NRW ziehen wollte, bewarb ich mich kurzerhand als Trainee in der Marktfolge bei der DEG und wurde tatsächlich zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Bei meinem ersten Besuch in der DEG fielen mir direkt der freundliche Umgang und das angenehme Arbeitsklima auf. Im Gespräch merkte ich schnell, dass es neben meinem Fachwissen auch darum ging herauszufinden, ob ich als Person zur DEG passen würde. Und obwohl mir drei DEGler gegenüber saßen, fühlte ich mich in keinem Moment unwohl. In mir wuchs die Gewissheit, unbedingt ein Teil der DEG werden zu wollen. Zum einen war ich von dem entwicklungspolitischen Konzept im Finanzwesen überzeugt und zum anderen bekam ich den Eindruck, dass die DEG als Arbeitgeber gut zu mir passen würde und mir einen guten Start ins Berufsleben bieten könnte. Rückblickend kann ich dieses Bauchgefühl nur bestätigen.

Meine erste Stage war für vier Monate in der Abteilung Planung und Controlling. Die Kollegen nahmen sich viel Zeit, mir einen guten Überblick über die Strukturen der DEG zu geben. Schnell bekam ich eigene Aufgaben zugeteilt und konnte die Abteilung darüber hinaus im Alltagsgeschäft unterstützen. Einen Monat vor dem offiziellen Ende meiner ersten Stage wechselte ich zum Risikocontrolling, um bei einem Validierungsworkshop Unterstützung zu leisten. Diese Flexibilität und Spontanität ist typisch für das Traineeprogramm der DEG, wobei auch immer versucht wird, persönliche Wünsche und Neigungen zu berücksichtigen.

Die regelmäßigen Verabredungen zum Mittagessen und der Betriebssport haben es leicht gemacht, immer wieder neue Kollegen kennenzulernen und sich dadurch nicht mehr als "die Neue" zu fühlen.

Ich habe festgestellt, dass ich meine Neigungen und Fähigkeiten hier sehr gut einsetzen kann und ich finde es interessant, die DEG in Zahlen zu sehen. In der Marktfolge hat man einen gesamten Überblick über das Geschäft und versucht alles in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Ich freue mich auf alles, was ich im Rahmen des Traineeprogramms noch sehen und erleben werde und bin mir sicher, dass der Arbeitsalltag abwechslungsreich und kurzweilig bleiben wird.

Eva Worminghaus

Kontakt

Bei Rückfragen zum Bewerbungsprozess und zu Stellenangeboten erreichen Sie uns über personal@deginvest.de. Von Personaldienstleistern an diese Adresse gerichtete Anfragen werden nicht beantwortet.